Lebt ihr noch? – und – Was macht euer Haus?

Diese Fragen bekommen wir immer häufiger zu hören. Der Grund, wir haben unseren Blog unsagbar vernachlässigt und damit all die treuen Leser. Entschuldigung dafür!

Ja, es gibt uns noch und das Haus auch. 🙂

DSC_0693

Was in den letzten Wochen alles passiert ist, könnte sicherlich einige Seiten füllen, da wir aber – wie seit einem Jahr fast immer – wenig Zeit haben, wird dieser Eintrag anders als die anderen – schnörkellos, informativ, kurz 🙂

A wie Außenputz: Ist noch nicht dran, da es erst seit wenigen Tagen stabile Plusgrade hat, kommt aber hoffentlich bald, da wir durch das Gerüst keine Möbel ins Haus bekommen.

A wie Abnahme: Geplant für morgen, auch wenn das Haus noch nicht fertig ist, aber so bekommen wir mehr Freiraum für die Eigenleistung 🙂

B wie Badezimmer: Die Fliesen sind, wie ihr wisst ein Traum. Die Grundierung und die Farbe an der Wand fehlen aber noch.

D wie Dach: Hier ist wieder ein Dachziegel bei der Dachleiter kaputt und muss getauscht werden. Hier bleibt die Frage: Liegt das an der Dachleiter? (da es nicht der erste an dieser Stelle ist).

E wie Estrich: Haben wir leider nicht, sondern Nivelliermasse und die macht uns an manchen Stellen echte Sorgen (Berge, Täler, Hohlräume) – wir sind gespannt, was der Bauleiter zu dem Thema sagt.

F wie Fundamente: Garagen~ um genau zu sein. Die Schalung steht, jetzt muss sie nur noch halten, wenn ganz bald der Beton kommt.

Schalung

G wie Garage: Die ist für Ende April bestellt, hoffentlich ist der Beton bis dahin drin und fest 🙂 Spannend bleibt auch, wie die auf das Fundament drauf kommt, denn über unsere Zisterne fahren, darf der LKW wohl nicht …

H wie Heizung: Die soll heute in Betrieb genommen werden. Jetzt, wo es draußen schnucklige 20 Grad hat …

K wie Kamin: Der war mal nass und hat jetzt ein paar unschöne Flecken, aber die gehen mit ein bisschen Farbe weg und nach Aussage von EBH ist jetzt wieder alles dicht.

K wie Kommunion: Ein großes Fest mitten im Baustress, dass wir uns nicht entgehen lassen konnten und wollten. Highlight zwischen Kirche, Mittagessen und Kaffeetafel war die Baustellenbesichtigung für alle Gäste. Voller Stolz führten wir – die Bauherren – zwei Gruppen schauwillige Familienangehörige durchs Haus. Fazit: Sehr schön, aber noch viel Arbeit für die nächsten 5 Wochen!

L wie Leiterhaken: Die müssen noch irgendwie ans Dach bevor das Gerüst wegkommt. Eine weitere Frage für unseren Bauleiter morgen auf der Baustelle.

M wie Magenschmerzen: Die Aufregung vor der Abnahme ist sicher normal, aber trotzdem lästig.

N wie neue Nachbarn: Gestern durften wir die Bauherren vom Lux-Haus kennenlernen und auch ihr Häuschen besichtigen (das von außen wirklich kleiner aussieht als unseres, innen aber richtig groß raus kommt). Auch die beiden sind super nett und wieder ein Grund mehr sich auf Pietenfeld zu freuen.

O wie Ostern: war da ja auch noch.

O wie Obergeschoss: Hier gibt es einen sehr unschönen Berg, der nach Aussage von EBH noch innerhalb der zu ertragenden Grenzen liegt, … wie wir das dem Laminat klar machen wollen, wissen wir noch nicht.

P wie Papa: Die Kiddies wissen inzwischen, dass der Papa entweder in der Arbeit oder auf der Baustelle ist. Das bisschen Eigenleistung hat sich als Berg an Arbeit aber auch als wahre Fundgrube zur Horizonterweiterung entpuppt. Papas liebstes neues Spielzeug:DSC_0695

S wie Strom: Eigentlich eine Geschichte für sich. Nachdem die N-Ergie und unser örtlicher Elektriker nicht so richtig miteinander warm wurden und immer neue Pläne des Technikraums angefordert wurden, dachten wir schon, wir bekommen nie unseren Anschluss. Irgendwann waren dann aber alle Unterlagen bei der N-Ergie angekommen und ein Bauleiter traf ein. Wieder musste im Technikraum was geändert werden: Der Wasserenthärter durfte nicht bleiben wo er war, EBH sollte ein Zertifikat liefern, die verwendete Gipsfaserplatte sei „lichtbogenfest“ und der von EBH eigentlich vorgesehene Kasten, hinter dem sich der Anschluss verstecken sollte, war auch nicht nach dem Geschmack der N-Ergie. Krönung war dann die Aussage, irgendwann innerhalb der nächsten drei Wochen käme der Bautrupp dann an, Vorwarnzeit ein Tag… Alles in allem hat dann aber alles sehr gut geklappt und wir haben jetzt „echten“ Strom, nicht mehr nur Baustrom…

T wie Telefon: Es kommt ein Kabel aus der Wand, da wo mal das Telefon hinsoll, aber es ist noch unklar, wo das andere Ende des Kabels ist umd da einen Anschluss zu setzen … wieder eine Frage an EBH.

T wie Teppichboden: Diesen Freitag wird das Aufmaß gemacht, dann geht die Bestellung raus und dann lassen wir den doch verlegen, da es erstens gar nicht so teuer ist und zweitens dann auch die Löcher für die Lüftung am richtigen Platz und kreisrund sein werden. 🙂

T wie Türen: Ein Thema, mit dem wir EBH ganz schön auf die Nerven gehen, da die Türen im Erdgeschoss zu weit oben eingebaut sind und jetzt unter der Zarge 2 cm Luft sind, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch keinen Sinn macht. Die Zimmerleute müssen nochmal kommen um unsere Glastür einzubauen und dabei müssen sie leider an die anderen 3 Türen auch nochmal ran.

W wie Wände: Unglaublich aufwendig ist es, die Wände weiß zu bekommen. Abkleben, Grundierung sprühen, Klebeband und Folie entfernen, Malervlies kleben, wieder abkleben, weiße Farbe drauf (mindestens 1x) … armer Mann

W wie Waschtisch oben. Auch der fehlt noch, aber nachdem Tobi den unten so toll aufgebaut und an die Wand gebracht hat, ist auch der schon bald an seinem Platz.

Z wie Zeit: Unsere Terminkalender sind unglaublich voll, die Zeit rennt davon und wir rennen mit.

Drückt uns die Daumen, es bleibt spannend. Von der Abnahme und allen anderen wichtigen Aktivitäten diese Woche schreiben wir zeitnah, versprochen.

Werbeanzeigen

15 Antworten zu “Lebt ihr noch? – und – Was macht euer Haus?

  1. T- wie Türen habe auch mit EBH gebaut und hatte mit den Türen genau das gleiche Problem. Bis heute keine Lösung!

    • Hallo Daniel, es tut mir sehr leid, dass deine Erfahrungen mit EBH nicht so positiv waren/sind. Ich bin gespannt, wie das Thema Türen bei uns ausgeht, habe aber nach der wirklich fairen Übergabe gestern ein ganz gutes Gefühl 🙂

      • Hallo Daniel,
        kurzes Update zum Thema Türen. Die wurden bei uns perfekt angepasst. Die Zimmerleute von EBH haben uns zwar gewarnt, dass wenn bei der Anpassung was schief läuft, das unser Problem wäre, aber es ist nichts schief gelaufen. Die Türen sind jetzt genau richtig und wir sind auch in dieser Hinsicht absolut mit EBH zufrieden.
        VG, Ivonne von blogdashaus

  2. E wie Estrich: Die Niveliermasse ist nur so gut wie die Handwerker, die sie einbringen. Bei uns wurde sie ebenfalls eingebracht. Es ergaben sich hier auch Probleme beim Verlegen der Fliesen. Die Befestigung der Treppe war am Boden zu hoch eingebaut. Nach Verlegen der Fliesen hätte man sie immer noch deutlich gesehen. Der Schreiner von Ebha hat das als nicht störend eingestuft (Erging wohl von einem Estrich aus, da hätte alles gepasst!!?) . Letzt endlich konnte das ganze nur mit einer Holzverkleidung kaschiert werden. Unbefriedigend.

      • Hm, mittlerweile mussten wir die bittere Erfahrung machen,
        das Reklamationen und deren Abwicklung; nach Fertigstellung von EBH einfach ignoriert werden. Wir warten bereits ein Jahr! Durch Zufall sind wir jetzt auch darauf gekommen, dass uns EBH eine Heizungsanlage ohne Ankühlfunktion geliefert hat (wir wollten sie austesten und nichts ging!!!!)obwohl dies eindeutig im Vertrag geregelt war. Nach meinem Anruf bei der Niederlassung des Lieferanten dann die Aussage “ Hat EBH von Anfang an nicht bestellt!“. Ich kann nur raten bleibt bei jeder Reklamation dran!!!

      • Hallo Daniel,
        auch bei uns ist der Boden nicht ganz so eben geworden, wie wir uns das gewünscht hätten. So brauchte der Fliesenleger mehr Kleber und wir extra lange Laminatdielen um das zu kaschieren. An manchen Stellen sieht mans immer noch, aber nicht so dass es jd., der nichts davon weiß, auffallen würde.

      • Hallo Ivonne,
        wir haben für den Boden im EG-Bereich 2/3 mehr Kleber gebraucht wie errechnet. Da wir das ganze in Eigenregie gemacht haben habe ich mich nur 50% geärgert :-).
        Viel schlimmer ist das unsere Balkonbretter die gesamte Fassade verunreinigen (jetzt ein Jahr!) und sich EBH nach dem Thema mit der Heizung nicht mehr meldet. Unsere Fassade auf der Südseite hat Verwerfungen. So etwas habe ich noch nie gesehen.
        Das nagelneue Badezimmer hat einen schrägen Boden 2 cm Unterschied auf die Länge (Ausführung sämtlicher Arbeiten EBH) und Service von EBH keiner!!!!
        Nur Versprechungen …

      • Hallo Daniel,
        es tut mir wirklich leid, dass deine Erfahrungen mit EBH an vielen Punkten nicht optimal sind. Unsere Fassade ist einwandfrei, im Vergleich zu so manch anderem Fertighaus hier im Baugebiet wirklich qualitativ besser uns sauberer gearbeitet.
        Was uns noch ärgert ist das Dach, aber hier versuchen wir noch mit EBH zu einer Lösung zu kommen. Denn selbst, wenn die Lücke nach Herstellerangaben noch tragbar sein sollte, sieht das einfach bescheiden aus und ist kein gutes Aushängeschild für weitere Interessenten.
        Viele Grüße
        blogdashaus-Ivonne

  3. Hab mal eine Andere Frage was für kosten sind noch dazu gekommen bei euch um die Bodenplatte zu bekommen (Erdarbeiten) macht das EBH auch oder muss ich eine Fremd Firma beauftragen.

    Gruß

    Markus

    • Hallo Markus,
      das ist Sache der Bauherren und hängt stark von der Bodenbeschaffenheit ab. Da wir noch ein zusätzliches Gutachten benötigten und eine richtig dicke Trag- und Ausgleichsschicht den Lehmboden ersetzen musste, waren wir hier überdurchschnittlich teuer dabei. Es waren bei uns an die 12 TE.
      LG
      blogdashaus-Ivonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s